Umfrage: Kulturelle Bildung in Bildungslandschaften

Umfrage: Kulturelle Bildung in Bildungslandschaften



Wir suchen Informationen, Konzepte und Modelle zu Kultureller Bildung in Bildungslandschaften!

Wie findet kulturelle Kinder- und Jugendarbeit Eingang in lokale Bildungslandschaften?

Dieser Frage geht die BKJ gemeinsam mit der Universität Kassel in einem Forschungsvorhaben nach. Für den ersten Schritt der Recherche benötigen wir Ihre Unterstützung!

Wir sind auf der Suche nach Regionen, Städten, Gemeinden, in denen es lokale Bildungslandschaften und/oder ein kommunales Bildungskonzept/-management gibt bzw. in denen Kulturelle Bildung eine Rolle spielt.

Außerdem sind wir über Hinweise auf Texte und Vorträge dankbar, die sich diesem Themenfeld genähert haben. Bennen Sie gern auch Ansprechpersonen für das Thema aus Ihrem Verband und Umfeld. Auch weitere Hinweise, die wir noch nicht bedacht haben, sind willkommen.


Mit den Ergebnissen aus dem Forschungsvorhaben „Lokale Bildungslandschaften im empirischen Blick. Die kulturelle Kinder- und Jugendbildung im Kontext der Kinder- und Jugendhilfe“ werden Strategien entwickelt, damit lokale Bildungslandschaften bestmöglich durch die Potenziale der Kulturellen Bildung und der Kinder- und Jugendhilfe bereichert und in ihren Zielen für die Kinder und Jugendlichen unterstützt werden.

Das Forschungsvorhaben ist ein Kooperationsprojekt der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ) und der Universität Kassel, Fachgebiet „Erziehungswissenschaft, Soziale Arbeit & außerschulische Bildung“. Die Stiftung Deutsche Jugendmarke fördert das Forschungsvorhaben von 2017 bis 2019.

Für Ihre Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Wenden Sie sich bitte an Kerstin Hübner (huebner@bkj.de, 030/48 48 60-38).